Die KiTa

Unsere Kindertagesstätte wurde im Jahr 1993 an ihrem heutigen Standort durch den Kreis Mettmann eröffnet. Sie besteht also schon seit mehr als 20 Jahren und ist ein fester Bestandteil der Langenfelder Betreuungsangebote für Kinder.

Die Einrichtung ist ebenerdig gebaut und liegt in einem ruhigen Wohngebiet in unmittelbarer Nähe zur städtischen Kindertagesstätte „Richrather Rappelkiste“ und der Gemeinschaftsgrundschule Richrath Mitte. Die architektonisch ansprechenden Räume, die gut ausgestattete Turnhalle und das großzügige Außengelände bieten viel Platz zum ausgiebigen Spielen.

Insgesamt besuchen 46 Kinder im Alter von 2 – 6 Jahren unsere Einrichtung.

Im Sinne des inklusiven Gedankens haben wir uns im Jahr 2010 auf den Weg gemacht, „Inklusion“ von „ der anderen Seite zu entdecken“.
Bis dahin galt unser Angebot ausschließlich für Kinder mit unterschiedlichen Behinderungen und Entwicklungsverzögerungen aus dem gesamten südlichen Kreisgebiet. Seit 2010 besuchen auch Langenfelder Kinder ohne Behinderungen unsere Kindertagesstätte. 
Alle Kinder profitieren von der familiären Atmosphäre und der hohen Fachlichkeit in unserem Haus.

Beim gemeinsamen Lernen, miteinander Spielen, Welt entdecken, Feste feiern, Jahreszeiten erleben, Freunde finden, Streiten und wieder Vertragen, miteinander Spaß haben, Ausflüge machen, beim Forschen und Entdecken, gemeinsamen Essen, Musik machen u.v.m. suchen die Kinder nicht nach Unterschieden (z.B. in ihrer Entwicklung), sondern finden Gemeinsamkeiten und lernen, dass keiner alles, aber jeder etwas kann!

Alle Kinder erproben –  ihren individuellen Möglichkeiten entsprechend –  ihre Fähigkeiten und entdecken neugierig ihre Welt. Dabei werden sie liebevoll, individuell und entwicklungsfördernd von unseren pädagogischen Fachkräften begleitet.

 

Unsere Gruppen

Die Drachen und die Igel verstehen sich als inklusive Gruppen. Durch die gemeinsame Bildung von Kindern mit und ohne eine Behinderung haben wir die Möglichkeit, die Gruppenstärke auf bis zu 15 Plätze zu reduzieren.
Dadurch ist eine intensive Begleitung eines jeden Kindes möglich. Die Raben und die Bären sind heilpädagogische Gruppen. Sie werden von jeweils 8 Kindern besucht, die auf Grund ihres besonderen Förderbedarfes noch einen kleineren und intensiveren Rahmen zum Lernen brauchen.

 

Unser Team

Unser Team setzt sich aus Frauen und Männern mit einander ergänzenden Professionen zusammen. Bei uns arbeiten 10 Fachkräfte mit einer heilpädagogischen, erzieherischen und kinderpflegerischen Ausbildung in Voll- und Teilzeit, je eine Krankengymnastin, eine Motopädin, eine Logopädin, eine Küchenkraft, eine Sozialpädagogin sowie wechselnde Absolventen eines Freiwilligendienstes.
Ergänzt werden die Möglichkeiten des Teams durch externe Therapeuten für z.B.  Logopädie, Mund- und Esstherapie, Hörfrühförderung, Sehfrühförderung und vieles mehr.
Damit bieten wir eine große Bandbreite an Fachlichkeiten und arbeiten Hand in Hand, um jedes Kind gemäß der Bildungsvereinbarung NRW in seinen individuellen Entwicklungsprozessen gezielt anzuleiten und zu begleiten.

 

Unser Einzugsgebiet

Wir nehmen Kinder aus Langenfeld im Alter von 2-6 Jahren auf.
Für Kinder aus Monheim am Rhein, Hilden und Haan bieten wir zudem Förderplätze in allen Gruppenformen an.
In Einzelfällen kann für Kinder der heilpädagogischen Gruppen ein Fahrdienst beantragt werden.
Nähere Informationen hierzu erhalten Sie bei Herrn Zimmermann.
Sie erreichen Herrn Zimmermann telefonisch unter 02173 / 98 91 58 oder per E-Mail an HIK-Langenfeld@kreis-mettmann.de.

 

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag von 7 Uhr bis 16.30 Uhr
Freitag von 7 Uhr bis 15 Uhr